„Sportlerehrung des Kreises Borken“ wird coronabedingt auf das kommende Jahr verschoben

Landrat Dr. Kai Zwicker: „Dann werden die Besten der Jahre 2019 und 2020 gemeinsam ausgezeichnet!“

Unser Foto zeigt Landrat Dr. Kai Zwicker (links) mit einem Teil der geehrten Leistungssportlerinnen und -sportler bei der Sportlerehrung des vergangenen Jahres

Die Verantwortlichen in der Kreisverwaltung haben sich die Entscheidung nicht leicht gemacht: Coronabedingt wird es in diesem Jahr keine "Sportlerehrung des Kreises Borken" geben. So ist es mit dem Kreissportbund abgestimmt. Die ursprüngliche Idee, die sonst traditionell im Frühjahr stattfindende große Festveranstaltung in der zweiten Jahreshälfte 2020 durchzuführen, lässt sich angesichts der immer noch ungewissen Entwicklung des Infektionsgeschehens nicht verwirklichen. Landrat Dr. Kai Zwicker bedauert dies sehr. Gleichzeitig weist er aber darauf hin, dass nun für das kommende Jahr eine "Doppelehrung" geplant werde. Ausgezeichnet werden sollen dann nicht nur die erfolgreichsten Leistungssportlerinnen und -sportler sowie die beste Trainerin/der beste Trainer aus 2019, sondern auch aus diesem Jahr. Die Sportvereine im Kreis Borken würden zu gegebener Zeit über das genaue Vorgehen noch unterrichtet, zeigt der Landrat das weitere Verfahren auf.

0 0,00