Städtische Sporthallen stehen unter 2G+ Bedingungen weiter zur Verfügung

Vereine entscheiden selbst über Durchführung der Kurse und Angebote

Die Hamalandhalle ist weiterhin für den Sport geöffnet – es gelten 2G+ Bedingungen.

In den städtischen Sporthallen kann weiterhin mit der 2G+ Regelung Sport betrieben werden. Nach der neuen Coronaschutzverordnung vom 11.01.2022 entfällt laut Pressemitteilung des Landes NRW die Testpflicht für Personen mit vollständiger Immunisierung (Auffrischungsimpfung oder in den letzten drei Monaten von einer Infektion genesen). Eine generelle Schließung der Sporthallen erfolgt derzeit durch die Stadt nicht, sodass die Sportvereine ihre Angebote grundsätzlich durchführen können. Die allgemein gültigen Hygieneanforderungen sind unbedingt einzuhalten. Ausdrücklich wirbt der Erste Beigeordneter Bernd Kemper darum, die Kontrolle der Nachweise ernst zu nehmen und diese tatsächlich von den Übungsleitungen oder Trainerinnen und Trainer im Interesse Aller durchzuführen und zu dokumentieren. "Auch wenn mit Inkrafttreten der neuen Verordnung ab Donnerstag ein aktueller Schnelltest nun für Immunisierte nicht zwingend notwendig ist, ist es natürlich weiterhin ein sinnvolles Instrument, weitere Ansteckungen zu verhindern. Ich kann nur empfehlen, nutzen Sie die vielen Testangebote vor Ort", so Bernd Kemper.