Verabschiedung Obermeister Josef Scharlau

Nach fast 17 Jahren herausragendem Engagement wird Josef Scharlau feierlich aus seinem Amt als Obermeister der Baugewerken-Innung Ahaus verabschiedet.

Obermeister Josef Scharlau wird in geselliger Runde feierlich verabschiedet. Seit fast 17 Jahren hat Scharlau das Amt des Obermeisters der Baugewerken-Innung Ahaus ausgeführt. Neben seiner Tätigkeit als Obermeister nahm er viele weitere Ämter wie das Amt des stellvertretenden Kreishandwerksmeisters, des stellvertretenden Obermeisters sowie das Amt des Delegierten zur Kreishandwerkerschaft wahr. Zudem war er als Beauftragter der Öffentlichkeitsarbeit sowie im Gesellenprüfungsausschuss tätig.

Auch im Baugewerbeverband Westfalen setzte sich Josef Scharlau als Mitglied im Ausschuss „Berufsförderwerk des westfälischen Baugewerbes e.V“ intensiv für die Ausbildung im Baugewerbe ein. Zudem ist er seit dem 10. November 2000 Vorstandsmitglied des Baugewerbeverbands Westfalen.

„Es hat mir mit euch immer große Freude bereitet, ich habe mich mit allen jederzeit gut verstanden“, so Josef Scharlau. Insbesondere liegt ihm auch weiterhin die Ausbildung im Baugewerbe am Herzen. In seinen vielen Jahren als Geschäftsführer der Bauunternehmung Scharlau GmbH & Co.KG bildete Josef Scharlau mit großem Stolz 162 Auszubildende aus. Unter anderem auch Ulrich Bogenstahl, welcher als Nachfolger von Josef Scharlau das Amt des Obermeisters übernimmt. Mit großer Freude durfte Ulrich Bogenstahl die Auszeichnung zum Ehrenobermeister an Josef Scharlau überreichen. Auch der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Borken, Daniel Janning, bedankt sich für die jahrelange Zusammenarbeit!

0 0,00