Vredener Wasserballer geben den Sieg noch aus der Hand!

Mit einem 9:9 Unentschieden kehrte der TV Vreden von seinem Auswärtsspiel beim VFL Gladbeck zurück.

Diese Punkteteilung war aus Sicht von Trainer Ralf Dechering völlig überflüssig. Reihenweise vergaben die Vredener beste Möglichkeiten um vorzeitig das Spiel zu entscheiden. Selbst eine drei Tore Führung im letzten Spielabschnitt wurde fahrlässig aus der Hand gegeben. Zum wiederholten Male konnte der TV-Vreden nicht in Bestbesetzung antreten. Andre Lösing, Dirk Dechering, Carsten Börsting, Marvin Abraham, Maik Gewers, Henning Wilmer und Felix Florin-Kondering standen nicht zur Verfügung. Neuzugang Jan Höfker erzielte 6 der 9 Tore und war an diesem Abend der beste Spieler seines Teams. Auch Oliver Dechering zeigte in der Abwehr eine überzeugende Leistung. Der TV-Vreden bleibt mit nunmehr 8:10 Punkten auf Platz 6 der Nordwestfalenliga. Das nächste Spiel findet am Freitag, dem 21. Februar 2020, um 20:30 Uhr beim SV Gladbeck 13 statt.

Gespielt haben: Benedikt Wenning, Klaus van der Aa, Tobias Gewers (1 Tor), Hendrik Pennekamp, Juan Navea, Jan Höfker (6), Ralf Dechering, Jens Laurich (2), Oliver Dechering, Pascal Koen.

Trainer: Ralf Dechering und Guido Kuhn

Viertel: 2:3/ 2:0/ 1:4/ 4:2

0 0,00