„Wir helfen leben“ unter diesem Motto kann in diesem Jahr der 10. Münsterland-Sternlauf zugunsten der Kinderkrebshilfe doch noch stattfinden

Jürgen Jendreizik, Vorsitzender des organisierenden Vereins „Läuferherz e.V.“ hofft, dass sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Läufer der Region sich an diesem Spendenlauf zugunsten der Kinderkrebshilfe beteiligen.

Der Lauf startet am Samstag, dem 31. Juli 2021, um 9.00 Uhr an der St. Otger Kirche in Stadtlohn und führt weiter über Gescher, Coesfeld, Gerleve weiter nach Münster. Rund 150.000,00 Euro konnte der Verein „Läuferherz“ in den vergangenen Jahren der Kinderkrebshilfe zur Verfügung stellen und somit vielen Kindern und Familien in der schweren Zeit der Krankheit nicht nur finanziell unterstützen. Unter anderem konnte ein zweitens „CAR T-Zell-Gerätes“ (Das Wunderkind der Zellherstellung). Diese Therapie bietet bestimmten Leukämieerkrankten Kindern eine zweite Chance. Diese, (von den Krankenkassen nicht finanzierte) experimentelle Therapie ist derzeit in Deutschland nur in Münster möglich und „gibt große Hoffnung“. Um möglichst vielen Kindern eine Chance zu geben, soll ein weiteres Gerät in Münster beschafft werden. Bei dieser vielversprechenden Therapie sei man auf Sponsoren angewiesen, heißt es.

„Ich hätte nie gedacht, dass dieser Sternlauf ein solcher Erfolg werden würde“ meint Jendreizik. Obwohl der Sternlauf Pandemiebedingt im vergangenen Jahr ausfallen musste, konnten dennoch 17.000,00 Euro an Spendengeldern, teils durch kurzfristig organisierte virtuelle Sternläufe, an die Kinderkrebshilfe übergeben werden. „Dies allein zeigt, welche Bedeutung der Münsterland-Sternlauf und der Verein „Läuferherz“ mittlerweile haben, so Staffelführer Richard Gevers aus Stadtlohn. Zahlreiche Läufer*innen aus Stadtlohn, Ottenstein, Südlohn, Ahaus, Gescher, Coesfeld und Vreden beteiligten sich in den vergangenen Jahren immer wieder an diesem Lauf. Als Schirmherrin der 10. Münsterland-Sternlaufes konnte abermals Regierungspräsidentin Dorothea Feller, die selbst eine begeisterte Läuferin ist, gewonnen werden.

Dieser Sternlauf ist ein Etappenlauf aus verschiedenen Richtungen mit dem gemeinsamen Ziel Münster. Er ist gedacht für alle Läuferinnen und Läufer sowie Lauftreffs und andere Laufgruppen, die keinen Wettkampf bestreiten wollen. Das Tempo bestimmen die Teilnehmer*innen selbst und sollten an die Kondition der Mehrheit der Sportler*innen angepasst sein. Dabei können eine oder mehrere Etappen gelaufen werden. An jedem Etappenpunkt kann der Lauf begonnen oder beendet werden. Gelaufen wird überwiegend auf Wirtschafts-, Geh- oder Radwegen sowie in den Ortschaften, soweit möglich in verkehrsberuhigten Straßen. Begleitet wird jede Etappe von einem Etappenführer sowie von Mitgliedern des DRK im Besenwagen. In Zusammenarbeit mit den Kolpingfamilien vor Ort werden den Teilnehmern Erfrischungen gereicht. Anmeldungen sind Online unter www.muensterland-sternlauf.de unter der jeweiligen Strecke möglich. Kurzentschlossene können sich aber auch direkt an den Wechselpunkten nachmelden und die Spende ins Sparschwein werfen, denn eine Startgebühr wird nicht erhoben. Es wird jedoch um eine angemessene Spende zu Gunsten des "Vereins Kinderkrebshilfe Münster e.V." gebeten. Die angemeldeten Läufer*innen überweisen ihre Spende (statt Startgeld) auf das Konto des Vereins " Läuferherz e.V." mit dem Vermerk "Sternlauf" bei der Sparkasse Münsterland Ost

IBAN: DE 97 4005 0150 0135 8520 51

Auf Wunsch werden Spendenbescheinigungen (ab 30,00 Euro) ausgestellt. Dazu sollte bei der Überweisung die vollständige Anschrift angegeben werden.