Zitronenfalter

So laaaaangsam werden die Temperaturen nun wärmer…

Das bedeutet, dass sich auch zukünftig wieder Insekten zeigen werden - Wie der Zitronenfalter (Gonepteryx rhamni).

Er dürfte wohl einer der ersten Schmetterlinge sein, die dann wieder fliegen werden. Aber warum der Zitronenfalter?

Zitronenfalter sind recht robust und suchen keine Verstecke, wie andere Tagfalter. Diese verstecken sich in Holzspalten, auf Dachböden etc. Der Zitronenfalter macht das nicht. Er lagert Glyzerin in seinem Körper ein, so gefriert er nicht und kann bis zu minus 20 Grad überstehen. Außerdem scheidet der Zitronenfalter zu Beginn der kalten Tage einen Teil seiner Körperflüssigkeit aus. Er lässt praktisch alles Wasser ab, welches er nicht benötigt. Anschließend hängt er sich im Spätherbst unter Efeublätter, Brombeerblätter, oder auch an Grashalmen.

Steigen dann im Februar oder März die Temperaturen, wird er wieder agil und wird versuchen, die ersten Frühblüher zu finden. Hierbei ist er nicht gerade wählerisch. Das wird sich bei der nächsten Genration der Falter ändern. Denn dann ist das Nahrungsangebot bereits ein wenig größer und nun bevorzugen die Falter rote und violette Blüten. Gerne verweilen sie dann auch an warmen Stellen, um durch die Sonnenstrahlen Wärme zu tanken.

Auffällig ist, dass sie dabei ihre Flügel nicht öffnen, sondern sich von der Seite wärmen lassen.

Die Flügel der Weibchen sind eher blass und nicht so leuchtend, wie die der Männchen.

Noch eine Besonderheit macht den Zitronenfalter aus. Er ist der Falter mit der längsten Lebensdauer. Die Zitronenfalter kann dank einer eingelegten Sommerpause, in der er seinen Stoffwechsel herunterfährt und erst im Herbst wieder munter wird, über 12 Monate alt werden.

Ich wünsche viel Freude bei den ersten Beobachtungen, die bestimmt schon bald folgen werden.

Sollten noch Fragen oder Anmerkungen bestehen, stehe ich gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße sendet Ihnen, Stefan Leiding.

Naturerlebnisse Stefan Leiding, Farwickstraße 30, 46399 Bocholt

Tel.: 0151/65137468, E-Mail: info@naturerlebnisse-stefanleiding.de

www.naturerlebnisse-stefanleiding.de

0 0,00